compass

Competition-and Market-Product-Alignment

Ihre Produkte sind nicht erfolgreich, weil ..

  • der Blick von außen fehlt. Es gibt keinen Abgleich mit dem Markt oder objektivem Kundenverhalten durch den Fokus auf internen Datenquellen
  • der zeitliche Aufwand für das Beschaffen und Aufbereiten von Produktdaten zu hoch ist
  • die Entscheidungsgrundlage beim Vergleich technischer Eigenschaften begrenzt ist

„Es passiert immer wieder, dass wir Produkte entwickeln, die im Anschluss nicht gut laufen“

„Wir tun uns extrem schwer damit, Produkte auszuphasen“

„Im Verdrängungsmarkt kann man ohne detaillierte Kenntnisse über den Wettbewerb keine guten Entscheidungen treffen“

„Uns fehlt es an Wissen: Wie werden die Produkte eigentlich vom Kunden genutzt?“

„USPs müssen in Nutzen ausgedrückt werden, nicht in der Anzahl der Features“

Diese Zitate stammen aus unserer Studie Produktmanagement – Studie jetzt herunterladen

Wir unterstützen Produktmanager dabei, die Stärken und Schwächen ihrer Produkte besser zu verstehen und so bessere Entscheidungen zu treffen!

Erfolgreiche Produkte lassen sich nur dann gestalten, wenn neben der internen Sicht auf die eigenen Produkte ebenfalls ausreichend Wissen über die Marktbedürfnisse und den Wettbewerb vorhanden ist. Dafür ist es zwingend erforderlich, Informationsquellen von außerhalb der eigenen vier Wände einzubeziehen.

Die heute verbreitetste Form der Wettbewerbsanalyse ist der Produkt-Benchmark. Führt man diesen rein auf den technischen Eigenschaften der Produkte durch, so ist der Erkenntnisgewinn allerdings eher gering. Je nach Einsatz des Produkts sind unterschiedliche Eigenschaften relevant – oder eben nicht. Unser Ansatz wird dem gerecht, indem wir den Einsatz in Form von Regionen, Industrien und Applikationen in den Vergleich mit einbeziehen.

Darüber hinaus gleichen wir dieses subjektiv erstellte Bild des Zusammenhangs von Produktportfolio und Marktbedürfnissen mit dem objektiven Kaufverhalten der Kunden ab. Dafür integrieren wir die Preise und Rabatte, zu denen die Produkte in den jeweiligen Regionen und Industrien angeboten wurden.

Weil diese innovative Art des Benchmarkings anhand des Produkteinsatzes mehr noch als der klassische Ansatz auf einer hochqualitativen Datenbasis aufbaut, automatisieren wir die Beschaffung und Bereinigung dieser Daten soweit es der Einsatz von Technologie und KI-Methoden ermöglicht.

 Wir helfen Produktmanagern, schneller bessere Entscheidungen zu treffen!

  • Solide Entscheidungsgrundlage durch Benchmarks auf Basis des Produkteinsatzes
  • Bessere Qualität dauerhaft vorliegender Daten und Analyseergebnisse
  • Signifikant reduzierter (manueller) Aufwand in der Datenbeschaffung
  • Neue Erkenntnisse durch Verknüpfen bisher ungenutzter Datenquellen

Aufbau der Lösung

Eine erfolgreiche Markt- und Wettbewerbsanalyse ist kein Projekt, sondern eine kontinuierliche Aufgabe! Um das zu realisieren braucht es die benötigte Datenbasis – stets aktuell und qualitativ hochwertig. Der vielversprechendste Hebel zur Optimierung des Verhältnisses von Aufwand zu Nutzen liegt also darin, die Daten-Beschaffung und Bereinigung weitestgehend zu automatisieren.

Die im Innovationsprojekt „compass“ realisierte Software basiert auf einer „Verstetigung“ des Wissens über die Bedürfnisse der relevanten Marktsegmente, die eigenen Produkte und die Wettbewerbsprodukte. Darauf basierend führen wir automatisierte Analysen durch, die mithilfe von KI-Methoden Erkenntnisse in bisher unerreichter Qualität liefern. Den größtmöglichen Nutzen erreichen wir durch die Weitergabe der Erkenntnisse an eine breite Nutzerbasis im Unternehmen. Neben dem Produktmanagement sind das vor allem Marketing und Vertrieb, aber auch die Geschäftsführung oder Controlling.

Ziele aus Nutzersicht

  • Ausrichten des Zielmarkts anhand realer Marktbedürfnisse
  • Identifizieren neuer Produkt-Chancen
  • Gezieltes Weiterentwickeln bestehender Produkte
  • Den eigenen USP besser verstehen (und auch kommunizieren können)
  • Bessere Pricing-Strategie und Nutzenargumentation für Produktmanagement, Vertrieb und weitere Rollen
  • „Verstetigung“ der Markt- und Wettbewerbsanalysen mit signifikant reduziertem Aufwand
  • Automatisierte Datenbeschaffung und Beobachtung des Wettbewerbs

Features der Software

  • KI-basierte Analysen mit innovativen und aussagekräftigen Darstellungen
  • Simulation von Benchmarks für neue Produkte vor deren Entwicklung: „Find the next Cash Cow“
  • Finden von passenden Produkten, inkl. Nutzenargumentation, bei Eingabe eines Wettbewerbsprodukts
  • Auswertung und Darstellung der Historie (z.B. Preisentwicklung je Region oder Branche)
  • Informationsweitergabe: Nutzen der Ergebnisse durch andere Rollen im Unternehmen

Stimmen zum Projekt compass

Kai Teckentrup

CEO | Teckentrup GmbH & Co. KG

Für Teckentrup ist „compass“ interessant, um den Prozess der Wettbewerbsanalyse kostengünstiger, regelmäßiger und integrierbarer mit anderen Anwendungen zu machen. Es verspricht, wichtige Insights über den Markt dann zur Verfügung zu stellen, wenn sie benötigt werden.

Bernadette von Wittern

Inhaberin | PRODUCT LOUNGE

Markt- und Wettbewerbsanalyse ist kein Projekt! Gute Ergebnisse erzielt man nur durch eine kontinuierliche Herangehensweise. Dabei bringen einfache „Produkt-Feature Benchmarks“ keine ausreichenden Erkenntnisse. Vielmehr muss das Kundenbedürfnis im Zentrum der Identifikation erfolgreicher Produkte stehen.

Jonas Urlaub

Leiter Digitalisierung & IIoT | Fritz Kübler GmbH

Eine Analyse des Marktes inkl. den Mitbewerbern ist für uns in der Kübler Gruppe sehr wichtig. Unser Projekt „compass“ vereinfacht dies mit Innovation und den Möglichkeiten der heutigen Technik. Die entstehende Software hilft uns, eine nachhaltige Datenbasis aufzubereiten.

Sie haben den Nutzen erkannt?

Werden Sie Teil der Innovation!
Wir freuen uns auf neue Partner.

Sie haben Fragen?

Passt das Projekt zu mir? Passe ich zum Projekt?
Wir nehmen Ihnen die Unsicherheit! Wir zeigen wie einfach Benchmarking auf Basis des
Produkteinsatzes sein kann!
Kontaktieren Sie uns