Neues Projekt “VISURGIS”

Mit unserem neuen Projekt “VISURGIS” (lateinisch für Weser) planen wir zusammen mit der Universität Bremen und dem ifib ein Projekt zur Stärkung der Unterweser-Region. Durch die gezielte Ansprache von “digital souveränen” Auszubildenden an berufsbildenden Schulen (BBS) soll die digitale Transformation in kleinen und mittelständischen Unternehmen der Fertigungsindustrie vorangetrieben werden.

Das Projekt ergänzt die Strahlkraft des DIGITAL HUB INDUSTRY (DHI), welcher als Bindeglied zwischen Wissenschaft und Industrie am Standort Bremen und Leuchtturm für die Umsetzung von digitaler Transformation in der gesamten Region Unterweser agiert. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, welches im Rahmen des „WIR! – Wandel durch Innovation in der Region“ Programms den Anstoß für einen nachhaltigen innovationsbasierten Strukturwandel in strukturschwachen Regionen Deutschlands gesetzt hat.

VISURGIS

Verteiltes Innovationsbündnis in der strukturschwachen Unterweser-Region, das Akteure aus Wissenschaft/Wirtschaft und Zivilgesellschaft in die digitale Transformation und eine breit getragenen Fachkräfte-Offensive integriert und damit den Strukturwandel vorantreibt

Das Problem

Die digitale Transformation ist ein zentrales Thema zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit. Dies stellt speziell kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) vor große Herausforderungen. Wie Studien belegen, fallen sie bei der Digitalisierung immer mehr gegenüber größeren Unternehmen und Konzernen zurück. Es fehlt ihnen sowohl an Fachkräften, welche die digitale Transformation vorantreiben als auch an finanziellen Mitteln für Investitionen z. B. für eine technische Infrastruktur. Gekoppelt mit dem Trend der Urbanisierung und der zugrundeliegenden Landflucht kommt es insbesondere in ländlichen Regionen wie der Unterweser Region dazu, dass es jungen Menschen an beruflichen Perspektiven fehlt und sie stattdessen aus akademischen und beruflichen Gründen in Städte umziehen. Als Folge sind insbesondere ländliche Regionen strukturschwach in Bezug auf Digitalisierung und es fehlt ihnen an einer beruflichen Attraktivität, um Fachkräfte anzuziehen.

Die Ziele

Wir nutzen den DIGITAL HUB INDUSTRY, die verknüpften DHI-Satelliten und das Mobile InnovationLab, um die Kompetenzen im VISURGIS-Bündnis in die Fläche zu bringen. Darüber hinaus stärken wir die regionale Verankerung der forschungsstarken Hochschulen über das Bündnis hinaus und zeigen, wie die Region über die Satelliten von den wissenschaftlichen Kompetenzen im Bereich Digitalisierung und Berufsbildung profitieren kann. In einem ersten Schritt adressieren wir Schlüsselbranchen der mittelständischen Zulieferindustrie der Fahrzeug-, Luft-, Raumfahrt- und Schiffbautechnik in der Region. In der Umsetzungsphase prüfen wir, wie das entwickelte Konzept über eine Ausweitung des Bündnisses auf weitere regional bedeutsame Branchen wie z. B. Logistik oder Windkraft übertragen werden kann. Wir fördern mit unserem Vorhaben den Strukturwandel hin zu wissensbasierten Produkten und Dienstleistungen, indem wir die in der Region ansässigen Unternehmen unterstützen, die Start-up-Szene und deren regionale Verankerung fördern und den Entwicklergeist und Unternehmertum auch außerhalb der Oberzentren stärken.

Die Region

Die VISURGIS-Region ist einerseits durch technisch hochentwickelte Industrieunternehmen und exzellente wissenschaftliche Einrichtungen in den Oberzentren der Städte Bremen, Bremerhaven und Oldenburg geprägt. Andererseits gibt es eine Vielzahl an KMU mit verhältnismäßig gering ausprägten digitalen Kompetenzen in kleinen Städten und Dörfern im strukturschwachen Umland der Unterweser-Region – von der Wildeshauser Geest bis an die Nordseeküste.

Die Partner

Im Kern des WIR!-Bündnisses steht der VISURGIS-Projektverbund, der sich aus dem Unternehmen encoway GmbH als Projektleitung, der Universität Bremen mit Beteiligung der Transferstelle (UniTransfer) und dem Institut für Technik und Bildung (ITB) sowie dem Institut für Informationsmanagement Bremen GmbH (ifib) und der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa der Freien Hansestadt Bremen als assoziierte Partnerin zusammensetzt.

Weitere Informationen gibt es auf der Webseite:
https://www.innovation-strukturwandel.de/de/visurgis-verteiltes-innovationsbuendnis-der-strukturschwachen-unterweser-region-das-2934.html

Pressemittelung:
https://www.senatspressestelle.bremen.de/detail.php?gsid=bremen146.c.357087.de&asl=bremen02.c.732.de

Author:
Florian ist Leiter des DOCK ONE. Er ist Wirtschaftsinformatiker und hat seine Zeit viele Jahre dem E-Commerce gewidmet. Aber auch das encoway CPQ Geschäft ist ihm nicht fremd, da er dort einige Jahre als Projekt- und Teamleiter in der Projektentwicklung gearbeitet hat.